Im Hochland von Moshi DC

Im Hochland von Moshi DC

Moshi ist ein prima Ausgangspunkt, um die Hänge des Kilimanjaro zu erkunden. Natürlich werden von den hiesigen Safariunternehmen auch jede Menge Tagestouren zu touristisch interessanten Orten angeboten. Auf diesen Touren kann man auf bequeme Weise Wasserfälle besuchen, Höhlen erforschen oder auch an einer Coffee Tour teilnehmen.
Aber auch auf eigene Faust ist es möglich vieles zu entdecken. Für Abenteuerlustige bietet es sich an, vom zentralen Busbahnhof in einen der vielen Dalla Dalla (lokaler Kleinbus) zu steigen. Als mögliche Richtung bietet sich Kilema, Mwika, Uru, Shimbwe, Kibosho, Machame oder Tarakea an. Das sind alles Dörfer in den Highlands. Es ist jederzeit möglich unterwegs auszusteigen und dann kann man einfach los wandern.


Es gibt jede Menge kleine Verbindungswege, die man erkunden kann.

Als Orientierung gibt es immer den Kilimanjaro auf der einen Seite oder der Blick ins Tal auf der anderen Seite. Gut bewährt hat sich auch die App "Mapy.CZ"
Es gibt unzählige kleine Wasserläufe, größere Flüsse, Wasserfälle, Höhlen oder Aussichtspunkte.

Und immer wieder sehenswerte Homestays der Wachagga (Tribe in der Kilimanjaro Region)

"Ngangu", 1520 m.
Beim Aufstieg dieses Berges in Kilema begegnet man den 14 Kreuzweg Stationen. Angeblich war auch Pabst Franziskus schon mal hier. Bei klarem Wetter hat man einen prima Blick auf den Kilimanjaro und auf Moshi.

Egal für welches Dorf man sich als Startpunkt entscheidet, die vorherrschende Farbe aller Wanderungen ist GRÜN!!!